Zur Schnapszahl ein großes Fest

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Mit einem 4-tägigen Fest soll das 111-jährige Gründungsjubiläum des Katholischen Burschenvereins (KBV) vom 16. bis 19. Mai 2019 unter dem Motto „ KBV – Kultur, Begeisterung, Verbundenheit“ gefeiert werden.

Mit den Schirmherren, Pfarrer Thomas Eckert (links) und Bürgermeister Bernhard Lindner (rechts) freut sich der Festausschuss über eine schönes Burschenfest.      

Hahnbach. (ibj) Für die Vorbereitungen wurde ein 14-köpfiger Festausschuss unter dem Vorsitz von Florian Rauch und Christian Seifert zusammengestellt. Bereits acht Mal traf man sich bisher, um das Festprogramm und Einzelheiten zu besprechen und zu organisieren. Ein weiterer Meilenstein in den Planungen war nun im Rathaus die offizielle Anfrage zur Übernahme der Schirmherrschaft an Bürgermeister Bernhard Lindner und den Ehrenpräses, Pfarrer Thomas Eckert aus Regensburg. Dabei bedurfte es für die Burschen keines größeren Aufwands, um von ihnen das Ja-Wort für die ehrenvolle Aufgabe zu erhalten. Für beide sei die Übernahme dieses Amtes eine Herzensangelegenheit. Pfarrer Eckert fühle sich mit Hahnbach und dem KBV, dessen jüngere Mitglieder er seit ihrer Kindheit kennt, immer noch zutiefts verbunden. Für den Bürgermeister seien solche Jubiläumsfeierlichkeiten etwas Großartiges. So sei er begeistert, wie das verhältnismäßige junge Organisationsteam ein Festprogramm mit Größen aus bayerischem Kabarett und der Oberpfälzer Musikszene bisher ausgearbeitet habe. Als Gegenleistung überreichten die „Bittsteller“ in gemütlicher Runde den Schirmherrn extra angefertigte Fest-Shirts.

Die Höhepunkte der Feierlichkeiten im Festzelt auf der Gocklwiese bilden am Donnerstag, 16. Mai ein Kabarettabend mit Martina Schwarzmann. Am Freitag heizen die Troglauer Buam dem Publikum ein. Der Samstag wird als Kirwaabend mit den Quertreibern gestaltet. Der Festssonntag beginnt mit einem Gottesdienst und anschließendem Frühschoppen, begleitet von den Hahnbacher Marktbläsern. Nachmittags findet ein großer Festzug durch Hahnbach statt. Danach wird den Gästen von der Band „Grögötz Weißbir“ noch ein „Rausch für die Ohren“ eingeschenkt werden.

Für den Kabarettabend findet am 16. September von 10 bis 12.30 Uhr und am 20. September von 18 bis 20 Uhr in der Schulaula ein Kartenvorverkauf statt. Dabei können auch Eintrittskarten für den Abend mit den Troglauer Buam erworben werden. Über das Internet ist der Kauf von Eintrittskarten unter www.martina-schwarzmann.de möglich. Weitere Infos zu den Feierlichkeiten gibt es unter www.burschenfest2019.de.

Bericht Oberpfalznetz: https://www.onetz.de/oberpfalz/hahnbach/schnapszahl-grosses-fest-id2483738.html

KBV presents Martina Schwarzmann

Vorankündigung zum Kartenvorverkauf

Am 16.05.2019 gibt sich Martina Schwarzmann mit Ihrem live Programm „genau Richtig!“ in Hahnbach die Ehre.

Wir freuen uns wahnsinnig die oberbayerische Kabarettistin im Rahmen unseres 111-Jährigen Jubiläums im Festzelt auf der Gocklwies´n begrüßen zu dürfen.

Bereits im kommenden Monat startet der Vorverkauf für die begehrten Tickets.

+++ alle Infos hierzu entnehmen Sie einfach dem untenstehenden Plakat +++

Hahnbacher Kirwa in diesem Jahr mit 17 Kirwapaaren

Wenn der Markt in Hahnbach für ein Wochenende im Sommer komplett gesperrt ist, der Duft von Bratwürsten in der Luft liegt und diverse Stände, Bars und Musik-Bühnen aufgebaut sind kann dies nur eines bedeuten: In Hahnbach dou is Kirwa!

Heuer findet das Marktfest vom 21. – 23.07. statt. Highlight ist selbstverständlich das Austanzen des Kirwabaums am Sonntag um 15:00 Uhr. Eines von unseren 17 Paaren wird sich dann gegen 15:30 Uhr Oberkirwapaar 2018 nennen dürfen.

Die Tanzproben liegen bereits in den letzten Zügen, die Woche vor der Kirwa ist dann noch geprägt von Arbeitseinsätzen zum Kränze binden, Geschenke basteln und Schmücken des Wagens zum Moidln einholen.

Am Freitag wird die Kirwa mit einem Frühshoppen beim Hanserl in Hahnbach so richtig eingeläutet. Der Tag wird mit letzten Vorbereitungen verbracht, bevor sich die Kirwaleut abends bei der „Vorkirwa“ mit Braten, Knödeln und Salaten für die kommenden Tage stärken.

Samstags gehts dann bereits in der Früh raus in den Wald. Das Fällen des Kirwabaums steht auf der Tagesordnung. Gegen 13:30 Uhr wird dieser, nachdem er mit seinen Kränzen behangen und geschmückt wurde, im Markt aufgestellt.

Abends freuen sich der Burschenverein, die Mädchengruppe und der gesamte Markt Hahnbach mit seinen Vereinen und Institutionen auf alle Besucher des Marktfestes, um gemeinsam bis in die Morgenstunden zu feiern.

Mit vermutlich sehr wenig Schlaf werden die Kirwapaare trotz alledem bereits am Sonntag um 08:00 Uhr zum Kirwafrühstück beim letztjährigen Oberkirwamoidl auf der Matte stehen. Nach dem anschließenden Festgottesdienst wird sich nochmals ein wenig gestärkt, bevor die Burschen zum Moidln einholen aufbrechen.

Angeführt von der musikalischen Begleitung durch die Haflinger brechen die Kirwapaare um kurz vor 3 Uhr vom oberen Tor auf, um den Kirwabaum auszutanzen.

Am Montag richten der KBV und die MG Hahnbach noch den Abschluss der Kirwa, die „Noukirwa“ aus. Für leibliches Wohl ist auch hier wieder bestens gesorgt. Die Phil Seccer Band wird den Gästen musikalisch einheizen. Auch die Noukirwa hat mit der Verlosung des Kirwabaums ein echtes Highlight zu bieten. Und für die, die vom Wochenende noch nicht genug haben: Wir sehen uns in der Bar.

Wir freuen uns auf ein geiles Wochenende und bedanken uns bereits jetzt bei allen Besuchern!

 

Mal wieder der 1.Platz beim Sautrogrennen für den KBV

Der Fischereiverein veranstaltete wieder einmal sein Fischerfest inklusive Sautrogrennen. Und zum Schrecken der Konkurrenz war auch der KBV wieder mit drei Teams am Start. Konnte man doch in den beiden vergangenen Jahren bereits den ersten Platz holen, sollte dies natürlich in diesem Jahr mit aller Macht verhindert werden.

Doch was sollen wir lang drum herumreden: Selbstverständlich ging auch heuer eines der KBV-Teams als No. 1 aus dem Wasser. Glückwunsch zu dieser starken Leistung Buam!! #hattrick -> Auf ein neues in 2019 😉